15. Landesfachtagung des FLGÖ-NÖ

company_stammdaten_3823Die FLGÖ (Fachverband der leitenden Gemeindebediensteten Österreichs) Landesfachtagung 2007 in Waidhofen/Ybbs stand ganz im Zeichen des „ganzheitlichen und kooperativen Gemeindemanagements“.

Dieser vom FLGÖ gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt und dem Gemeindebund gestartete Prozess soll die Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung und im Besonderen der Bürgermeister und Gemeindeamtsleiter (Stadtamtsdirektoren) erörtern.

FLGÖ- Bundesobmann Herbert Maislinger aus Seekirchen am Wallersee berichtete über den Stand dieses Prozesses. Als Vertreter der NÖ Landesregierung referierte Finanzlandesrat Mag. Wolfgang Sobotka über die finanzielle Verantwortung in der Verwaltung. Der Beitrag, den alle NÖ Gemeinden zum erfreulichen Wirtschaftswachstum leisten ist hervorragend und muss gewürdigt werden. Dazu bedarf es aber guter Manager in allen Schlüsselpositionen. Weiters sollen sich die Gemeinden verstärkt überlegen, wie sie zusätzliche Einnahmen lukrieren können, denn auch sie unterliegen den Gesetzen der Ökonomie.

Voraussetzungen für eine funktionierende Gemeinde

Vom österreichischen Gemeindebund referierte vHR Dr. Robert Hink, er betonte besonders die Wichtigkeit der Verbindung zwischen Politik und Verwaltung. Sie allein ist Voraussetzung für ein Funktionieren der Gemeinde. Jeder Bürger hat Anspruch auf hochqualitative Verwaltung und Organisation in seinem unmittelbarsten Lebensbereich. Immer mehr Bedeutung gewinnt daher die Verwaltungsorganisation. Obwohl Österreich bereits im europäischen Spitzenfeld liegt, ist der Weiterentwicklung von E-Government höchste Priorität einzuräumen!

Die bestmögliche Ausbildung unserer leitenden Gemeindebediensteten ist die Grundlage zur Bewältigung aller anstehenden Zukunftsaufgaben (zB.: Staatsreform, etc.). Dass heute diese Ausbildung in NÖ auf höchstem Niveau erfolgen kann, sieht man daran, dass Lehrgänge auf Universitätsebene angeboten werden. Dazu berichtete Mag. Dr. Peter Parycek, MAS von der Donauuniversität Krems. Dr. Parycek ist Zentrumsleiter für E-Government an der Donau-Universität mit weitreichenden Forschungsaufgaben im Bereich E-Government (Verfahrensforschung) und E-Governance (Steuerungs- und Regelungssystem von politisch-gesellschaftlichen Einheiten, wie z.B. Staat oder Gemeinde). Dr. Paryczek ist auch im BKA in der E-Government Länderarbeitsgruppe tätig.

Weitere Vorträge

Weiters gab es Vorträge von der Hypo Investmenbank AG, Mag. Johannes Kern, der neue innovative Finanzierungslösungen für Gemeinden vorstellte. Für den größten Technologieanbieter für die Gemeinden, der Gemdat NÖ, berichtete Prok. Leopold Kitir über Zukunftsvisionen in der Gemeindeorganisation : den papierlosen, elektronischen Akt.

Die interessanten Themen der Tagung führten heuer über 100 Stadtamtsdirektoren und Gemeindeamtsleiter, sowie zahlreiche Ehrengäste in die „Stadt der Türme“. So konnte Obmann Haugensteiner den Hausherren Bgm. Mag. Wolfgang Mair – von der Stadtgemeinde Waidhofen/Ybbs begrüßen, der am Nachmittag auch zu einem Empfang bat.

Weiters waren gekommen: vom Amt der NÖ Landesregierung: vHR Dr. Robert Schilk, Mag. Alfred Gehart, MSc Christian Schleritzko, DI Christian Steurer (Bundeskanzleramt – Registerpflege), vom NÖ Gemeindevertreterverband Generalsekretär Mag.Christian Schneider, von der Kommunalakademie der Landes Dir. Harald Bachhofer, und Franz Dvorak, Koordinator der Landesausstellung in Waidhofen und St. Peter, Bgm. DI Hannes Pressl, von der Hypo Investmentbank AG Mag. Markus Ecker und Dr. Christian Koch, von der Gemdat NÖ GF Franz Mandl, GF Mag. Hannes Broschek und Prok. Josef Kommandera, Grafotech Beratungs- u. Planungsgesellschaft m.b.H. Prok. Mag. Sob und Rainer Wöber, von Fa. Trugina Ziviltechniker aus Laxenburg GF DI Georg Deckardt, vom Vermessungsbüro Loschnigg DI Martin Loschnigg. Vertreten war auch die NÖN und vom Virgosystem Entertainment Starfotograf Erich Auer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s