Universität

Session 3, Top24A: Open Government als Thema und Format von Uni-Lehrveranstaltungen

Stefan Huber, Universität Salzburg

Open Government als Thema und Format einer universitären Lehrveranstaltung: Speziell zum Format einer LV im Sinne von „Open Government“ ergeben sich einige Fragen. In der Session wurden eine Lehrveranstaltung von Stefan Huber über Open Government vorgestellt und weitere Ideen gesammelt, wie man Lehrveranstaltungen noch offener gestalten kann.

„Open“ kann vieles bedeuten: Am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg gibt es dazu eine Lehrveranstaltung über “Approaches and Practices of Open Government”. Ähnlich dem Bild einer bestehenden Wand, in das ein Loch gebrochen wird, damit etwas Neues, Kreatives, Platz findet, zeit diese Lehrveranstaltung neue Wege auf, wie durch Technologie ermöglichte Kollaboration auf die politischen Prozesse in einer Stadt, einem Bundesland oder einem Staat wirkt.

Inhalt des in englisch gehaltenen Proseminars sind die sich ändernden kommunikativen Beziehungen zwischen BürgerInnen, Verwaltungsapparaten und politischen Autoritäten. Es geht außerdem um neue Kooperationsmöglichkeiten über ICTs. Open Government Data als Unterpunkt wird ebenfalls aufgegriffen. Außerdem werden ExpertInnen, die für den Open Government-Gedanken stehen, eingeladen. Open Government-Ansätze werden dabei analysiert; die kritische Auseinandersetzung mit dem Selbstbild der beteiligten Städte ist ebenfalls Programm der LV. Für die Studierenden ist die Note an die Erreichung der Ziele in der Lehrveranstaltung gekoppelt.

(more…)