Transparency

CFP: Policies & Governance for the Networked Society @HICSS47

“The Foundations of Innovation in Government Must Rest on Sound Policies, Governance Principles, Ethics,and Laws”

This minitrack explores the creation and implementation of public policies and laws to support, facilitate, and promote e-Democracy and e-Government and, as well as how these technologies impact and influence governance systems and public institutions towards open government. It will also explore challenges and solutions in emerging models of governance in relation to ICTs, and ethical issues arising in e-governance in the public sector. Topics and research areas include, but are not limited to: (more…)

#gov2vie Vergessen im Internet / Innenpolitische Twittersphäre / Transparenz & Demokratisierung

In diesem Thread findet ihr meine Aufzeichnungen der Nachmittags-Sessions des Government 2.0-Camps.

Vergessen im Internet (Ralf Lesser)

Inspirationsfrage zur Themeneingrenzung: Wie wirkt es sich eigentlich auf unsere Gesellschaft aus, dass das Internet nichts vergisst und sich das Verhältnis von Erinnern und Vergessen sich grundlegend wandelt?

Die Session wurde zu Beginn eingegrenzt (je nachdem, worüber die TeilnehmerInnen diskutieren wollten). Als da wären:

  • Das Löschen einzelner Daten
  • Findet man mit Erinnern und Vergessen überhaupt den richtigen Punkt? Die neue Dimension ist eher das Auffinden als das Vergessen – Gespeichert wurden die Informationen ja schon vorher.
  • Wie wirken sich diese Veränderungen auf die Gesellschaft aus?

Grundsätzlich erhöht sich die Menge der Publikationen und ebenso die Speicherbarkeit. Daten im Zugriff zu halten und immer laufend neu zu kopieren ist ein Problem des Archivs. Spannend ist wohl, welches Vergessen wir eigentlich meinen, weil die Archivierung ohnehin passiert (das Internet archiviert sich gewissermaßen selbst). Vergisst nicht aber jedes Medium nicht? Das Internet vergisst auch insofern, weil gewisse Dinge nicht mehr verlinkt und dann nicht mehr als relevant wahrgenommen werden. Worin unterscheidet sich aber der Vergessensprozess im Internet zu jenen, die wir von früher her kennen? Vielleicht lässt sich Publizieren in Büchern auch mit dem Publizieren in wissenschaftlichen Journalen vergleichen – was zitiert wird, ist aktiv im Erinnerungsvermögen vorhanden.

(more…)

Regulation watch (Workshop #bsis11)

Regulation watch is a platform designed to summarize latest events on internet governance and respective analysis. The platform does not exist yet but plans were discussed in a workshop of the #bsis11 Conference (Berlin Symposium on Internet and Society), where I participated in 2 sessions (Language on the Internet; Regulation Watch).

Regulation is used in a broad sense comprising governmental, intergovernmental and parliamentary initiatives. Watch is basically seen as monitoring activities. Regulation watch on the platform is currently focused on European and German developments and selected international aspects.

(more…)

Open Data Beitrag: ITA manu:script Reihe

Das Institut für Technikfolgen-Abschätzung gibt die ITA manu:script Reihe heraus, in der Arbeitspapiere und Vorträge von Institutsangehörigen und Gästen veröffentlicht werden. Die Reihe wird intern begutachtet und erscheint online im PDF-Format. Das Zentrum für eGovernment ist mit einem Beitrag, basierend auf einem Workshop auf der 10. Österreichische TA-Konferenz 2010, vertreten.


(more…)

EDem10 – Day 2 – #2

In the afternoon of the second day, parallel panels on Transparency & Governance and E-Voting as well as two workshops were taking place.

Track: Transparency & Governance

Evgeniya Boklage: Communication without borders

The rather theoretical but inspiring presentation focused on successful communication and the concept of the public sphere. Boklage wants to avoid the traditional concept and substitutes it with a system based approach. Public sphere has three main functions (Neidhardt 1994): Transparency (input), Validation (throughput) and Orientation (output). The traditional system of mass media does not succeed to pay attention to all of that and the Blogosphere can possibly enhance that. However, the political system is shaped in a way so that the public sphere does not appear to be transparent. The question is whether the blogosphere is a real contribution to the public sphere and whether the internet empowers citizens (vs. just a symbolic phenomenon). Boklage presented some ideas how the blogosphere could enhance transparency, e.g. the blogophere as a tribune for NGOs or politically driven citizens.

(more…)