#WIR am Department mit Richard Friedl vom Lehrgang “Certified ITIL® Foundation”

Reibungslos ablaufende Geschäftsprozesse sind die Voraussetzung für funktionierende Organisationen. Die Rolle der IT besteht darin, die notwendige Stabilität zu gewährleisten. Das ITIL-Modell (IT Infrastructure Library) hat sich dabei als die umfassendste dokumentierte Methode zum Management von IT-Prozessen herausgestellt und gilt als der international anerkannte De-facto-Standard. Dazu gibt es unser Seminar “Certified ITIL® Foundation”.

Was sagen unsere Vortragenden zu ihren Fachgebieten, welche Trends sehen sie für die Zukunft der AbsolventInnen?

Wir haben bei Richard Friedl und Martin Pscheidl nachgefragt, was es mit der Ausbildung “Certified ITIL® Foundation” denn auf sich hat.

Was sagt Richard Friedl, Vortragender im Bereich ITIL zu seinen Fachgebieten, welche Trends sieht er für die Zukunft der AbsolventInnen?

Jetzt informieren! Neues Seminar „Certified ITIL® Foundation“.


Richard Friedl ist der Richtige, wenn Sie praktikable Lösungen für Probleme im Service Management suchen. Er bringt regelmäßig Führungskräften, Mitarbeitern und Studierenden die Vorteile von „Best Practices“ nahe. Seine Begeisterung für funktionierende Service Prozesse und motivierte Menschen ist auch nach über 27 Jahren Berufserfahrung ungebrochen. Service ist für ihn selbstverständlich. Exzellentes Service ist für ihn, wenn ihn jemand positiv überrascht – das ist auch ein Grundsatz seiner Beratungstätigkeit und seiner Trainings. Richard Friedl erholt sich am besten beim Motorradfahren und hat kein Haustier – sein Hund Pedro hat einen Hausmenschen.

Foto: © itsmpartner.at/team/richard-friedl/


1. Was kann man sich genau unter der Ausbildung vorstellen, wieso empfehlen Sie diese?

Richard Friedl: Die ITIL Foundation Ausbildung macht unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern klar, was sie alles mit gutem Service Management erreichen können – für sich selbst, für ihre Unternehmen und für ihre Kunden. Für eine Empfehlung gibt es viele Gründe: Das Zertifikat ist in vielen Ländern eine nahezu selbstverständliche Eintrittskarte in die Arbeitswelt. Die Ausbildung ist auch die verpflichtende Voraussetzung, um weitere ITIL Kurse besuchen zu dürfen, bis hin zum „ITIL Expert“. Die ITIL Foundation Zertifizierung wird jedes Jahr weltweit von mehreren 100.000 Personen erfolgreich absolviert. Und natürlich empfehle ich die Ausbildung, weil ich es liebe, mit interessierten Menschen über Service Management zu diskutieren.

2. Was sind die Voraussetzungen und Kriterien, um den Kurs zu besuchen?

Interesse an der Verbesserung von Dienstleistungen ist die einzige Voraussetzung. ITIL Foundation ist ein Grundlagenkurs. Grundlegendes Wissen über Prozessmanagement, wie es mein Kollege Martin Pscheidl vermittelt, ist natürlich ein Vorteil.

Die Teilnehmenden lernen die wichtigsten Begriffe und Konzepte aus ITIL. In der IT Branche ist die „ITIL-Sprache“ mittlerweile fest etabliert. Grundlegende Kenntnisse helfen in vielen Situationen: Beim Interpretieren oder Verfassen von Service-Verträgen, beim Steuern eines Service Desk, beim Management von Anfragen, Störungen und Änderungen. Wir sprechen im Kurs über strategische Themen, Service Design, Betriebsübergaben, den optimalen Betrieb von Services und wie man Verbesserungsmöglichkeiten nutzt.

4. Was sind die Anforderungen an Serviceprozess-Beauftragte?

Von Prozessinhabern und Prozessmanagern wird zurecht erwartet, dass sie die theoretischen Grundlagen „ihrer“ Prozesse kennen – und dass sie auf Basis dieser Grundlagen in der Praxis sinnvolle, zielgerichtete Handlungen setzen. Dabei halten sie immer das Steuerrad fest in der Hand und unterstützen damit das Linienmanagement.

5. Seit wann gibt es diese Ausbildung und warum ist diese gerade jetzt wichtig?

Die ITIL Foundation Ausbildung gibt es seit 1991, in Österreich seit 2002. Der rasante technologische Fortschritt der letzten Jahre und die Globalisierung von Dienstleistungen bringen Komplexität mit sich. Gute Prozesse geben einem Unternehmen Struktur, vergleichbar mit Leuchttürmen in einem tosenden Meer.

6. Was ist Ihr persönlicher Zugang zum Thema?

Exzellente Dienstleistungen begeistern mich, immer und immer wieder. Ich bin so gesehen ein Missionar für besseres Service Management. ITIL ist dabei eine Wissensquelle neben vielen anderen. Ich bringe in meinen Trainings neben dem Wissen über die ITIL Bücher und meiner Projekterfahrung auch gerne Input Wissen aus der Wirtschaftspsychologie ein.


Neues Seminar „Certified ITIL® Foundation“

fittosize_245_0_c24f34fac42241376e7ac992854d3384_management_und_it_unternehmensf__hrungJetzt informieren!
Neues Seminar: „Certified ITIL® Foundation“


Bisherige #WIR

One comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s