UX Camp Vienna zur User-Experience: auch für die Lehre an der DUK

UXCamp+ Vienna 2015
Quelle: Sandra Murth, flickr.com

Am 17.4.2015 fand zum 7.Mal das UX Camp Vienna statt. Ein Tag im Zeichen von User Experience (UX) und Usability aus den unterschiedlichen Gesichtspunkten und von internationalen TeilnehmerInnen wurden ausgetauscht und diskutiert. Dabei wurde das klassisches Barcamp-Format mit spontan organisierten Session-Beiträgen um zwei geplante Tracks erweitert:

  • Ein Track der die Bedeutung von UX für die Wirtschaft und
  • ein weiterer Track der die Notwendigkeit von UX in der Lehre aufzeigt

Die Bedeutung von UX (User Experience) hat sich in den letzten Jahren verbessert, weil Awareness geschaffen wird, dass Technik für Menschen gemacht werden muss und nicht die Menschen sich an die Technik anzupassen haben. Mittlerweile gibt es eigene Zertifizierungen für ausgebildete UX-ExpertInnen und auch in den unterschiedlichen Lehrgängen wird Wert auf UX-Ausbildung gelegt. So auch die Donau Uni Krems, die plant, im neuen MIT-Lehrgang für IT-Consulting einen Schwerpunkt auf User Experience zu legen.

UXCamp+ Vienna 2015
Quelle: Sandra Murth, flickr.com

Rolf Molich von DialogDesign.dk präsentierte in seiner Keynote „8 Lessons aus 32 Jahren Usability“. Besonders anregend war die Einbeziehung des Auditoriums. Zu vielfältigen Fragestellungen, wie z.B. „Welche Fragestellungen sind nicht geeignet, um ein sinnvolles Ergebnis bezüglich Usability-Testing zu erhalten?“, „Wer ist die richtige Zielgruppe zu einer konkreten Aufgabenstellung für das Usability-Testing?“, usw..  konnte mittels verschiedenfarbiger Karten abgestimmt werden. Diese Partizipationsmethode wurde auch beim Nachmittagsvortrag über „Zertifizierung als Usability und User Experience Professional“ fortgesetzt.

UXCamp+ Vienna 2015
Quelle: Sandra Murth, flickr.com

Die Zertifizierung zu UX-Professionals hebt die Bedeutung von UX auf ein neues Niveau. Die Verbreitung und Notwendigkeit von nutzergerechten IT-Lösungen wird durch das Zertifikat mehr an Bewusstsein und Bedeutung schaffen. Die nötige Ausbildung wird zu einem „MUSS“.

Daher wurde in vielen Gesprächen die Bestrebung der Donau Uni Krems auch einen Schwerpunkt auf User Experience (UX) in die Ausbildung der MIT-Studierenden zu legen, wohlwollend aufgenommen. Denn nur wenn es gelingt, die Interessen der AnwenderInnen zu verstehen und unter Berücksichtigung der Nutzerinteressen die beste Lösung zu entwickeln, werden diese auf Akzeptanz stoßen. In der Lehre werden Konzepte zur Reduktion von Komplexität, Experience Design und Usability unterrichtet. Die DUK bietet somit eine state-of-the-art Ausbildung an.

Links:
UX camp Vienna: http://www.uxcamp.at/
UX Zertifizierung: http://www.uxqb.org/de/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s