EU-Projekt OurSpace ist abgeschlossen! #Jugendpartizipation

Von wegen kleine Fische … kennst du OurSpace?

Nach dreiendhalb herausfordernden Jahren ist unser EU-Jugendpartizipations-Projekt OurSpace nun offiziell abgeschlossen. Projektbeginn war der 1. Juli 2010, für die Öffentlichkeit gelauncht wurde die Jugend-Beteiligungsplattform www.joinOurSpace.eu nach etwa 6-monatiger Testphase am 1. September 2012.
Offizielles Projektende war der 31. Dezember 2013.

Aktuell wird noch fieberhaft am letzten Feinschliff des Evaluations-Report gearbeitet, der bereits einige in die Nächte verlängerte Tage gekostet hat.

So wurde etwa der vierstufige Meinungsbildungsprozess, der das Herzstück der Plattform bildet, nach anfäglichen Verständnisschwierigkeiten auf Seiten der UserInnen (vor allem in der Testphase der Plattform) in der Evaluierung gut bewertet. Die Plattform-NutzerInnen waren überwiegend der Meinung, dass er einfach zu verstehen und zu bedienen sei. Überhaupt viel die Evaluierung durch die Plattform-TeilnehmerInnen ausgesprochen wohlgesonnen aus – was aber nicht bedeutet, dass sich nicht dennoch noch einiges besser machen ließe.

ourspace_logo_finalDie OurSpace Software ist jetzt als Open Source auf joinup.ec.europa.eu verfügbar

Daher freut uns besonders, dass die OurSpace Software jetzt auf der Plattform joinup.ec.europa.eu als Open Source zur Verfügung steht. Die von der Europäischen Kommission betriebene Plattform soll E-Government-Profis helfen, ihre Erfahrungen mit Interoperabilitätslösungen zu teilen.

Nachlese der sieben österreichischen (EU-)PolitikerInnen-Debatten, Kommentare willkommen

Abgeschlossen wurden übrigens auch unsere ersten 7 PolitikerInnen-Debatten. Die Ergebnis-Darstellungen können eigens kommentiert werden, was 5 der beteiligten PolitikerInnen persönlich wahrnahmen. Zusätzlich luden wir zu jeder der abgeschlossenen Debatten sowohl per E-Mail als auch via Twitter pro Kanal zumindest 10 weitere jeweils thematisch affine PolitikerInnen und Interessensgruppen ein, um unseren jungen TeilnehmerInnen durch einen abschließenden Kommentar zu zeigen, dass ihre Beteiligung von EntscheidungsträgerInnen in verschiedensten Bereichen nicht unbemerkt bleibt. Drei PolitikerInnen und zwei Interessensgruppen folgten dieser Einladung.

Unsere österreichischen (EU-)PolitkerInnen-Debatten zum Nachlesen und kommentieren (Link zur Ergebnis-Darstellung):

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s