IT und neue Kommunikation – mehr Demokratisierung?

Flickr: spDuchamp - Stefan Powell

Flickr: spDuchamp

Podiumsdiskussion: Philosoph Peter Kampits und E-Government-Experte Peter Parycek im Gespräch an der Donau-Universität Krems. Montag, 21. Mai 2012, 18.30 Uhr, Raum SE 1.1.

Noch nie wurden die Menschen, ihr Denken und ihr Handeln, so von den modernen Kommunikationstechnologien beeinflusst, geprägt und verändert wie heute. Das Internet dominiert unseren Alltag und unser Leben. Die neuen Kommunikationsmittel werden in Zukunft jedem Bürger, jeder kleinen Gruppe, die sich ihrer zu bedienen weiß, immer neue Möglichkeiten bringen, um die Arbeit der Eliten zu beaufsichtigen und durch Kritik und Eigeninitiative weit größeren Einfluss als früher auszuüben. E-Mail, Internet-Zeitungen und Handys werden dabei helfen.

Aber: Unterstützen neue Kommunikationsformen und das Web 2.0 tatsächlich die Demokratie oder führen sie uns in den totalen Überwachungsstaat? Wird das Internet auch die Politik revolutionieren? Wird es den Bürger nicht nur als Verbraucher, sondern auch als Wähler in den Mittelpunkt rücken?

Sommergespräche der Waldviertel Akademie

„Schöne neue Welt? – wie der Computer unser Leben verändert“ ist das Thema der internationalen Sommergespräche der Waldviertel Akademie, welche von 30. August bis 2. September in Weitra statt!nden. In fünf Vorveranstaltungen werden Teilaspekte dieser Thematik genauer beleuchtet.

Begrüßung: 

Grußworte: 

  • LAbg. Ingeborg Rinke. Bürgermeisterin der Stadt Krems

Diskussion:

Moderation:

  • Brigitte Dallinger. ORF Niederösterreich.

Eintritt frei!

Anmeldung unter DIESEM LINK.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s