Globaler Open Data Hackathon Vienna

Einen Tag nach dem Open Government Data Day in der Planungswerkstatt Wien (Fotostream) fand der Internationale Open Data Hackday, auch in Wien, statt. 10 Personen fanden sich im Museumsquartier, quartier21, Raum D ein, um ihre Ideen zu Open Data, Visualisierung, oder Datenkonvertierung zu besprechen.

Hackers at Work [Flickr]

Es gabe live Schaltungen zu den Open Data Hackdays von Berlin und Frankreich. Außerdem wurde per Video-Konferenz die Arbeit der OGD Austria und des OKFN Chapters Östrreich statt.

Vom offiziellen Ende um 17 Uhr lies sich niemand wirklich beeindrucken; An den Projekten wurde so lange gearbeitet, bis jeder mit seinem Status zufrieden war. Darunter waren Ideen wie eine Anwendung, die defekte Rolltreppen visualisiert, eine App zur Darstellung Österreichischer Budgetausgaben oder eine App die die Lichtverschmutzung Europas anhand von verschiedenem Kartenmaterial (Google Maps, Openstreetmap, NOAA Satelitendaten) darstellt.

Gemeinsam  mit Dominik Ertl von der TU Wien arbeitete,arbeitete ich an einer Ontolgie, die Gemeinden und Einrichtungen (Bäder, Bücherein, etc.) zusammenführt. Anschließend wollten wir ein Web Service erstellen, über das neue Tupel eingefügt werden können und ein SPARQL-Interface zur Abfrage. Die Ontolgie wurde fertig, vom Web-Service front-end gibt’s aber leider nur Fragmente. Ein Anfang …

2 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s