United Nations E-Government Survey 2008

Während sich der private Sektor bereits intensiv mit modernem Wissensmanagement auseinandersetzt, ist der öffentliche Sektor in diesem Bereich ins Hintertreffen geraten. Wissensmanagement bietet öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, Strukturen im Bereich des Backoffice effizient und kundenorientiert zu gestalten. Die Studie der Vereinten Nationen beschäftigt sich mit der Implementierung innovativer Technologien, um den internen Arbeitsfluss und die Kommunikation der Behörden mit den BürgerInnen zu optimieren.

Österreich belegt im Bereich der E-Government-Readiness den 16. Platz und findet sich bei E-Partzipation weltweit an 20. Stelle.

Quellen:


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s