2012-11-30 10.14.41

Beim Abschlusstreffen der Initiative Menschenrechte und Internet bzw. Netzpolitik (collaboratory.at) am 30.12.2012 wurden die Beiträge der geplanten Publikation zum Thema Netzpolitik in Österreich eingehend diskutiert.

Machtstrukturen im Internet waren ebenso Thema wie (Menschen-)Rechte und Pflichten (Recht auf Anonymität, Vorratsdatenspeicherung, Recht auf Online-Zugang…), Governance-Strukturen und gesellschaftlicher Auftrag. Einen weiteren Teil der Publikation bilden Beiträge über aktuelle Initiativen im Bereich Online-Aktivismus bzw. rund um die generelle Fragestellung, wie sich ziviler Ungehorsam in Netz betreiben lässt und welche (Protest-)Paradigmen sich u.U. durch gegenwärtige mediale Umwälzungen ändern. Diese folgenden Themen werden sich auch in der Publikation wiederfinden:

  1. Power and Language
  2. Rights and Duties
  3. Governance and Net Politics
  4. Educate
  5. Action!

Bleibt außerdem die Frage, ob mit bestimmten Geräten oder über bestimmte Medien überhaupt über Menschenrechte diskutiert werden sollte. (Wenn Apple als Symbol für menschliche Ausbeutung oder Facebook als Datenkrake gesehen werden können, sollten wir uns dann über diese Geräte und Netzwerke überhaupt über dieses Thema austauschen?)

Wir hoffen jedenfalls mit der Publikation einen Beitrag zur aktuellen und sehr vielschichtigen Netzpolitik-Debatte zu liefern und Kompetenzen zu bündeln – und melden uns wieder im Frühjahr :-)